Heinrich Cuipers - Titelbild Termine vPbP

VON PIAF BIS PORTER

Dieses Programm ist 2005 entstanden und bis 2011 sehr häufig gespielt worden (s. Referenz - Auswahl unten),

bis dann so viel andere, neue Produktionen nach ganzer Aufmerksamkeit schrien,

sodass dieses Schmuckstück ein wenig vernachlässigt wurde.

Nun freuen wir uns auf jedes Revival! :)

Wo wir hinkommen, will man uns nicht mehr gehen lassen - fragen Sie den Pianisten; er bekommt nach jedem Konzert einen hysterischen Anfall, wenn der Hinterausgang verschlossen ist..!


Ein frech – fröhliches Potpourrie aus Deutschen Chansons von Hildegard Knef

bis Friedrich Hollaender wird irritiert von Französischen Chansons u.a. von

Edith Piaf, lässt sich betören von eigenen Stücken

und findet oder nimmt sich wieder zusammen in Jazz – und Latin Standards von

Antonio Carlos Jobim bis Cole Porter.

Persönlich und charmant, schräg und schön dargeboten von

Tanja Haller ( vocals ) und Thomas Frerichs ( piano ).


- Inhalte überwinden

VON PIAF BIS PORTER

„Wunderbar unanstrengend und doch aufregend – Ein Genuss!“

Darmstädter Echo


„Unbedingt sehens – und hörenswert!“

WAZ


„Diese Stimme – ein unverwechselbares Timbre und scheinbar unendliche Möglichkeiten...!“

Rheinische Post

VON PIAF BIS PORTER-PRESSESTIMMEN

20160214-DSC_7824